Bauchdeckenplastik

Bauchdeckenplastik

Nach einer längeren Diät, nach Schwangerschaft oder durch krankhafte Bindegewebsschwächen büßt die Haut der Bauchdecke oft sehr an Elastizität ein.

Es entsteht ein Hautüberschuss, der sich in Form einer Fettschürze darstellt. In diesen Fällen kann man entweder eine kombinierte Fettabsaugung mit Fettschürzenresektion durchführen oder man entfernt die überschüssige Haut und bildet die Taille neu.

Operative Neubildung der Taille

Hierzu wird ein Schnitt an der Schamhaargrenze durchgeführt, der je nach Größe der Fettschürze variiert. Haut und Fettgewebe werden entfernt, die Bauchdecke gestrafft und die Taille neu gebildet. Der Eingriff dauert zwischen 2 und 4 Stunden, wird in Lokalanästhesie (Tumeszenzanästhesie) oder Vollnarkose durchgeführt und erfordert einen 3-5 tätigen stationären Aufenthalt.

Die Fäden werden nach 2-3 Wochen entfernt. Eine Gefühllosigkeit der Haut bildet sich in aller Regel im Laufe der Zeit zurück.

Wir empfehlen das Tragen einer Kompressionsbandage zwischen 4 und 6 Wochen um größere Blutergüsse zu vermeiden und das plastische Ergebnis zu optimieren. Sportliche Aktivitäten sollten 6 Wochen vermieden werden.

Pirus Khoilar
Pirus Khoilar

Gynäkologische Praxis Pirus Khoilar

Bernhard-Becker-Str. 4

54338 Schweich

Tel: 06502 99153

praxis.khoilar(at)t-online.de

    

Unsere Sprechzeiten:

Montag bis Freitag:

08:30 – 12:00 Uhr

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag:

15:00 – 17:30 Uhr

und nach Vereinbarung